In Bad Homburg geboren, kam ich schon in frühester Kindheit durch mein Elternhaus mit Theater und Musik in Berührung.
Ich erhielt den ersten Klavierunterricht....

Mein schulbedingtes Betriebspraktikum genoss ich an den Städtischen Bühnen Frankfurt, wo ich auch das erste Vorsingen hatte.                                                        Meinem ersten Gesangsunterricht stand somit nichts mehr im Wege...

1982 folgte der erste Unterricht als lyrischer Sopran...
1986 Stimmfachwechsel zum Mezzosopran...

1991 wechelte ich zur Gesangs- und Belcantoschule Käthe Kaltbeitzer-Hirsch nach Koblenz. Es folgten Auftritte in Semur en Auxoir (Frankreich), Laiguelia (Italien)
und ein Engagement im Stadttheater Koblenz.

Von 1995 bis 2001 wurde ich an der, vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst anerkannten, Scuola del Belcanto Appiani von Armando Appiani in Oberursel unterrichtet.

Seit 2001 bin ich auf freischaffender Ebene in zahlreichen Konzerten, Oratorien und Operngalas aktiv.

Im März 2004 gewann ich in der Alten Oper im Rahmen der Frankfurter Wettbewerbe in der Kategorie, Oper/Oratorium den ersten Jury- und den Publikumspreis.

Gerd Albrecht, einer der bekanntesten deutschen Dirigenten, engagierte mich draufhin zum “Tag der Deutschen Einheit 2005” nach Potsdam.

Fortbildung in Form von Meisterkursen mit abschließenden Konzerten bei:                Silvia Geszty in Hamm und Neustadt an der Weinstraße,                                          Gail Gilmore in Bellingwolde (Niederlande),                                                     Armando Appiani in Uznach (Schweiz) und                                                                       Kammersänger Walter Berry im Mozarteum Salzburg (Österreich)

Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Niels Kaiser (Liedermacher, Moderator eigener Sendungen beim HR), Barbara Siehl (HR), Elmar Gunsch (Comoedienhaus Hanau, Congress Park Hanau), Karl Rarichs (Alte Oper Frankfurt), Gerd Albrecht (Potsdam).

Geistliche Konzerte u.a. im Dom zu Fulda, Marktkirche Wiesbaden, “Michel” in Hamburg.

Meine Mitwirkung in Chören:
"Verdi-Requiem" - World Festival Choir in Verona, Italien (1990)
"Cosi fan Tutte" - Festspielchor der Herrnsheimer Schlossfestspiele (1992)
"Fidelio" - Extrachor des Stadttheaters Koblenz (1993)
"Aida" und "Der fliegende Holländer" - Extrachor des Staatstheaters Wiesbaden (1999)
                                                   --== °°°°°°°==--

Ich singe zu allen Anlässen (Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstagsfeier, Jubiläum, Dinner und Classic)
Selbstverständlich bin ich auch für die Trauerfeier ansprechbar.
                                                    --==°°°°°°°==--


Chorische Stimmbildung im katholischen Kirchenchor St. Pankratius in Offenbach/Bürgel

Neben meinen Auftritten als Solistin gebe ich  Klavier- und Gesangsunterricht sowie das Intensiv-Seminar “Stimme”

 2001 bis 2005 Mitwirkung als Altistin im “Frankfurter Vokalquintett” (Gospel- und Jazzliteratur)
                                                                                                                                 Mitglied in der Theatergruppe Friedrichsdorf e.V.

Seit Oktober 2013 aktives Mitglied bei den Bel-Voce-Gesangssolisten

Seit Juni 2017 Mitglied im Kunstverein Friedrichsdorf e.V.

CD’s:

“Romantische Musik” - mit Petra Lampe, Sopran
                                                Simone Garnier, Alt
                                                Jens Michael Thies, Orgel
aufgenommen in der Ev.Kirche in Biebesheim am Rhein (2008)

“Der Messias” - mit Simone Schwark, Sopran
                                         Simone Garnier, Alt
                                         Ralf Petrausch, Tenor
                                         Simon Bailey, Bass
                                         Karin Baumann, Leitung
aufgenommen in der Heiliggeistkirche (Dominikanerkloster) Frankfurt (2012)

                                                   --==°°°°°°°==--
Meine erste eigene Solo - CD !!!!

“Warum ich das denn tu...” - Lieder und Arien aus dem “Besinnlich-heiteren                                                                Konzert zu Nacht und Liebe”                                                                                             Simone Garnier, Mezzosopran
                                               Gisèle Kremer, Klavier
aufgenommen in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Bad Homburg (2012)

Meine Wünsche:
eine professionelle (gesponserte) Studio-CD
die Mezzo-Partie im Verdi-Requiem.
für eine Spielzeit im Papageno-Theater Frankfurt engagiert zu werden
eine Opernrolle - Dorabella (Cosí fan tutte)
                          - Azucena (Il trovatore)
einen Auftritt auf der Waldbühne,
das Blumenduett Lakme/Mallika mit Anna Netrebko als Lakme,
noch einmal in der Hamburger St. Michaeliskirche singen,
ein Konzert in der Dresdner Frauenkirche
 

Was ich mir gar nicht vorstellen könnte:
(Halb)-nackt in einer Operninzenierung agieren,
vom Schnürboden des Theaters herabschweben,
auf Balken balancieren
bei Poptitan Dieter Bohlen vorsingen...